Homeshop4you
 

Produkte aus der Apotheke
Samstag, 18. November

 


   Menue 

Suchen

Bitte Suchbegriff eingeben:

 



Rubriken Übersicht



   Infos und Tipps rund um die Gesundheit 

 

Tipp 1 : Geflügel und Salat getrennt zubereiten
Geflügel kann Salmonellen enthalten. Normalerweise ist das aber nicht problematisch, da die Erreger mit dem Garen des Geflügels absterben. Doch es gibt einen Gefahrenherd: Wenn Sie Geflügel vorbereiten, sollten Sie danach das Schneidebrett nicht für das Schneiden von Salat oder von anderen frisch servierten Speisen verwenden. Denn über das Brett und den Fleischsaft oder das Abtauwasser kommen die Salmonellen auf den Salat. Ebenso sollten Sie nicht dasselbe Messer verwenden und nach der Zubereitung des Geflügels gründlich die Hände waschen -- vor allem auch unter den Fingernägeln.

Tipp 2 : Künstliche Sonnenbräune hat ihre Tücken
Schon gebräunt in den Sommer gehen? Die Frühlingssonne ist durch kein Hilfsmittel zu ersetzen! Sonnenbänke bringen bekanntermaßen ein höheres Risiko für Hautkrebs mit sich. Außerdem lässt häufig der Beratungsservice zu wünschen übrig: Meist wird eine zu lange Bräunungszeit empfohlen und heftiger Sonnenbrand ist die Folge. Doch auch Selbstbräuner sind keine harmlose Alternative. Die Cremes, Lotionen, Milchen oder Sprays verkaufen sich zwar rasant, weil die Frauen (und Männer) über die Gefahren übermäßiger Sonnenbäder aufgeklärt sind. Was sie nicht wissen: Viele Produkte enthalten krebsverdächtige Substanzen, teilt ÖKO-TEST in seiner Märzausgabe mit. Das können Konservierungsstoffe sein, die Formaldehyd abspalten, oder Farbstoffe, die das krebserregende Anilin enthalten. Außerdem bieten Selbstbräuner keinen Lichtschutzfilter, lassen also die Sonnenstrahlen quasi auf die ungeschützte Haut prallen. Nach drei bis vier Tagen ist der Bräunungseffekt mit den obersten Hautzellen abgeschilfert, und für Perfektionistinnen beginnt die Prozedur von Neuem.

Tipp 3 : Was Ärzte uns wirklich sagen wollen
Wann immer Ihr Arzt die Stirn kraus zieht, sollten Sie ganz genau auf seine Worte achten. Denn häufig meint er etwas anderes, als er sagt. Er sagt Er meint Ein Kollege arbeitet gerade an einer neuen Therapie dafür. Ich werde mal mit ihm sprechen, um die neue Entwicklung zu nutzen. Ich habe wohl gerade geschwänzt, als diese Krankheit an der Uni gelehrt wurde. Deswegen muss ich erst im Lehrbuch nachlesen. Nehmen Sie zwei Aspirin, gönnen Sie sich Ruhe, dann werden Sie bald wieder fit sein. Du bist ein Hypochonder, geh nach Hause. Sie haben einen ziemlich niedrigen metabolischen Umsatz. Du bist ein ziemlich fettes und faules Schwein! Ich überweise Sie mal zu einem Kollegen, der sich da besser auskennt. Ich muss mein Budget schonen. Soll sich doch ein Kollege ruinieren. Wahrscheinlich stehen Sie zu sehr unter Stress. Ich habe keine Ahnung, was dir fehlt. Aber das kann ich natürlich nicht zugeben. Glücklicherweise gibt's da ein brandneues, hochwirksames Mittel gegen Ihre Beschwerden. Das hilft Ihnen garantiert. Ich werde von der Pharmafirma dafür bezahlt, dass ich dieses Medikament verschreibe. Und irgendwie muss ich mich ja auch für den Hawaii-Trip revanchieren. Wie wirken sich Ihre Beschwerden denn auf Ihre Arbeit aus? Du willst doch nur krank feiern, und ich soll dir eine AU-Bescheinigung ausstellen. Aber nicht mit mir, mein Lieber! Lassen Sie uns das einige Wochen beobachten. Kommen Sie erst wieder, wenn Sie eine Verschlechterung bemerken. Du bist doch bloß ein kontaktarmer Simulant. Das Zahnfleisch muss sich erst mal beruhigen, bevor wir an den Zähnen arbeiten können. Kommen Sie morgen wieder. Dann kann ich nämlich zwei Sitzungen bei der Kasse abrechnen. Ihre Krankheit ist idiopathisch. Ich hab keine Ahnung, woher das kommt. Sie haben da ein externes Pigment. Du hast da Dreck auf der Haut. Sie brauchen eine forcierte Balneotherapie. Du Ferkel brauchst dringend ein Bad.

Tipp 4 : Der Weg zu einem gesunden Körper und einem gesunden Geist
Energiezucker und Luft für das Gehirn Wenn Sie langsam laufen, stellen Ihre Muskeln auf Fettverbrennung um und lassen dem Gehirn den Zucker / die Glukose übrig. Sobald Sie ihr Enzymsystem auf Fettverbrennung umgestellt haben ( nach 3 Monaten Laufen ist es soweit), bleibt der Blutzuckerspiegel konstant. Jetzt können Sie sich beliebig lange konzentrieren, ohne mit Traubenzucker nachzuhelfen. Laufen weckt Körper-Intelligenz Nach ein paar Wochen Lauftraining erwacht ein körperliches Instinktzentrum: die körperliche oder somatische Intelligenz. Sie sorgt dafür, daß sich der Körper seinen Speiseplan unbewußt zusammenstellt. Läufer beginnen automatisch richtig zu essen: mehr Kohlenhydrate und Eiweiß, weniger Fett Mehr Obst und Gemüse, weniger Fleisch Es ist klüger zu laufen, als Ernährungsbücher zu lesen. So werden Sie Ihr Fett wieder los Laufen ist der Reiz für ihren Körper, wieder fettabbauende Enzyme zu produzieren. Kopfarbeiter, die ihre Muskeln lange Zeit, oft Jahre, brachliegen ließen, verbrennen fast nur noch Kohlenhydrate. Und davon hat man gerade mal 500 Gramm im ganzen Körper. Laufen ändert das Enzymsystem jeder Muskelzelle. Anstelle von Zucker wird Fett verbrannt. Ganz nebenbei entstehen neue Blutgefäße Wenn Sie Ihre Muskeln bewegen, können Sie die Anzahl Ihrer Blutgefäße auf das Vierfache erhöhen. Viele Blutgefäße bewirken eine optimale Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff. Bei bereits verkalkten Gefäßen wird die Bildung von neuen Gefäßen angeregt um eine ausreichende Blutversorgung zu gewährleisten. So können z.B. Schaufensterkrankheit oder Herzinfarkt erfolgreich therapiert werden.

 


 

 

 

 

 
 Impressum | Haftungsausschluß | Anbieterkenzeichnung | Home | Map: 1
Samstag, 18. November