Homeshop4you
 

Diabetiker Artikel
Samstag, 21. Juli

 


   Menue 

Suchen

Bitte Suchbegriff eingeben:

 



Rubriken Übersicht

  1. Blutdruck Handgelenk
  2. Blutdruck Manuell mit Stetoskop
  3. Blutdruck Oberarm
  4. Blutentnahme Lanzetten
  5. Blutentnahme Stechautomaten
  6. Blutzuckermessung Batterien
  7. Blutzuckermessung Harnteststreifen
  8. Blutzuckermessung Kontrollloesung
  9. Blutzuckermessung Messgeraete
  10. Blutzuckermessung Teststreifen
  11. Ernaehrung Diaetkonfituere
  12. Ernaehrung Diaetkonfituere
  13. Ernaehrung Diaet Leckereien
  14. Ernaehrung Vitamine
  15. Fuß Hautpflege Cremeschaum
  16. Fuß Hautpflege Hautpflege
  17. Fuß Hautpflege Hautpflege
  18. Fuß Hautpflege Nuetzliches
  19. Hygiene Desinfektion
  20. Hygiene Tupfer
  21. Insulin Pumpe 508
  22. Insulin Pumpe D TRON
  23. Insulin Pumpe H TRON
  24. Insulin Pumpe PARADIGM
  25. Literatur Blutdruck
  26. Literatur Diabetes Allgemein
  27. Literatur Diabetes Sport
  28. Literatur Dialysepatienten
  29. Literatur Ernaehrung
  30. Literatur Kinder Jugend
  31. Literatur Kochbuecher
  32. Literatur Psychologie
  33. Literatur Pumpentherapie
  34. Literatur Tuerkisch
  35. Pens Pennadeln Pennadeln alle Pens
  36. Pens Pennadeln Pennadeln außer OptiPen
  37. Pens Pennadeln Pennadeln fuer OptiPen
  38. Pens Pennadeln Pens
  39. Praktisches Diaetwaagen
  40. Praktisches Erektionshilfe
  41. Praktisches Koerperfettmeßgeraete
  42. Praktisches Not BEs
  43. Praktisches SOS Talisman
  44. Praktisches Taschen
  45. Praktisches Verschiedenes
  46. Pumpen Zubehoer Fixierpflaster
  47. Pumpen Zubehoer Katheter bis 508
  48. Pumpen Zubehoer Katheter H TRON D TRON
  49. Pumpen Zubehoer Katheter Paradigm
  50. Pumpen Zubehoer Taschen bis 508
  51. Pumpen Zubehoer Taschen D TRON
  52. Pumpen Zubehoer Taschen H TRON
  53. Pumpen Zubehoer Taschen H TRON D TRON
  54. Pumpen Zubehoer Taschen MiniMed
  55. Pumpen Zubehoer Taschen Paradigm
  56. Pumpen Zubehoer Zubehoer bis 508
  57. Pumpen Zubehoer Zubehoer D TRON
  58. Pumpen Zubehoer Zubehoer H TRON
  59. Pumpen Zubehoer Zubehoer Paradigm
  60. Software Interfacekabel
  61. Software Software Blutzuckermessung
  62. Spritzen Hilfsmittel
  63. Spritzen Kanuelen
  64. Spritzen U100
  65. Spritzen U40



   Infos und Tipps rund um die Gesundheit 

 

Tipp 1 : Alarm im Körper - Angstreaktionen des menschlichen Organismus
Über Augen und Ohren werden bedrohliche Reize wahrgenommen. In den inneren Regionen des menschlichen Hirns löst diese Meldung eine Folge von Reaktionen aus. Eine erste Welle von Stresshormonen wird über das Nervensystem ausgesandt. Anschließend werden die von der Hypophyse angeregten Nebennieren aktiv: Sie produzieren Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol. Über die Blutbahn gelangen diese in alle Körperregionen. Vom Thalamus gelangt der Bedrohungsreiz in die Großhirnrinde, wo er mit Informationen des Gedächtnisses verglichen wird - hier wird eine Situation bewusst als gefährlich wahrgenommen. Der Hypothalamus schüttet Stresshormone und andere Botenstoffe aus. Die Hypophyse gibt den Nebennieren Signale zur vermehrten Hormonproduktion. Der Kaumuskel spannt sich, der Mund wird trockener. Das Herz schlägt schneller, pumpt mehr Blut. Die Bronchien dehnen sich, die Atmung wird schneller. Vermehrte Absonderungen der Schweißdrüsen (Angstschweiß). Die Leber sorgt für den Brennstoff Zucker, gleichzeitig drosselt die Bauchspeicheldrüse die Produktion des Blutzucker abbauenden Insulins. Arm- und Beinmuskeln werden angespannt. Darm und Harnblase reagieren mit verstärktem Drang zur Entleerung. Bei längerem Angstzustand wird die Produktion der Geschlechtshormone gedrosselt.

Tipp 2 : Soviel Flüßigkeit brauchen Sie wenn Sie Sport treiben
Faustregel: Pro Stunde körperlicher Aktivität werden ca. 1 bis 1,5 l Flüßigkeit durch Schwitzen ausgeschieden. Anstrengende Sportarten verbrauchen noch mehr, z.B. 1 Stunde Inline-Skaten 2 l. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Sie ausschwitzen, stellen Sie sich vorher und hinterher auf die Waage: Die Gewichtsabnahme zeigt Ihnen den Flüßigkeitsverlust an. Trinken Sie bereits 1/2 Stunde vor dem Sport 1/2 Liter (2 Gläser), am besten Fruchtsaftschorle oder mineralstoffreiches Wasser mit einem Natriumgehalt von mindestens 175 mg pro Liter. Nach dem Sport können Sie den Mineralstoffverlust mit einer konzentrierten Schorle, die Sie im Verhältnis 1:1 mischen, ausgleichen.

Tipp 3 : Welche Nahrung die Denkleistung verbessert
Brainfood unterstützt die Bildung von Botenstoffen im Gehirn und verbessert damit die Denkleistung. * Aminosäuren: Sie sorgen für die Übermittlung von Informationen, verbessern die Leistungsfähigkeit, wirken antidepressiv. Aminosäuren stecken in Milch, Eiern, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Bananen, grünen Bohnen, Rindfleisch, Erdnüssen und Mandeln. * Essenzielle Fettsäuren: Sie dienen dem Zellschutz und befinden sich etwa in Oliven- und Sonnenblumenöl, Avocados, Hering, Thunfisch, Heilbutt. * Komplexe Kohlenhydrat. Sie sind wichtige Energielieferanten fürs Gehirn. Gut: Nüsse, Getreide, Obst, Vollkornbrot oder Gemüse. * Beta-Karatin und Vitamin C. Besonders wichtig für Raucher. Die sollten Karotten, Obst und Paprika essen oder mit Ascorbinsäure nachhelfen. * Vitamin B gegen Stress. Kommt in Vollkornprodukten, Avocado oder Bananen vor. * Kalzium und Magnesium. Wirken beruhigend und stecken zum Beispiel in Milch, grünem Gemüse und Sesamsamen.

Tipp 4 : Was tun bei einer Ohnmacht?
Bei Ohnmachten den Kopf tief lagern; den Kranken an die frische Luft bringen und beengende Kleidungsstücke öffnen. Die Haut reiben.

 


 

 

 

 

 
 Impressum | Haftungsausschluß | Anbieterkenzeichnung | Home | Map: 1
Samstag, 21. Juli